Gastfamilie werden als Au Pair nach Deutschland High School als Au Pair ins Ausland AuPair, Au Pair Agentur, USA, Amerika, Europa, England, Spanien, Frankreich, Skandinavien, Australien, Neuseeland, Sprachtutorenprogramm, Gastfamilie, Ausland, Erfahrungsberichte, Kinderbetreuung, Nanny, Demi-Pair
Jetzt bestellen Susanne Caudera-Preil Als Au Pair ins Ausland  Neuauflage, Aktualisierung und Erweiterung des seit Jahren vergriffenen Au-Pair-Ratgebers
Als Au Pair ins Ausland - Bewerbungstipps - Der Zeitraum -
USA Europa Allgemeine Leistungsbedingungen Als Au Pair ins Ausland
Erfahrungsberichte FAQs Warum Au Pair? Neuseeland Australien Informationen anfordern
- Das Profilfoto - Das Fotoalbum - Der Vorstellungsbrief - -  Der Zeitraum - Das Video - Bevor man sich für einen Au Pair Aufenthalt bewirbt, sollte man sich die Frage stellen, wann man beginnen möchte und wie lange man bleiben möchte. Dazu ist es wichtig zu wissen, zu welchen Zeiten man bei Gastfamilien die besten Chancen hat und wie lange man mindestens bleiben sollte. Die Hauptvermittlungszeit In den europäischen Ländern, sowie in den USA suchen die meisten Gastfamilien ein Au Pair, das in den Monaten Juni, Juli, August oder September anfangen kann. Generell orientiert sich das am Schuljahr, was für die meisten BewerberInnen günstig ist, da viele nach dem Abitur beginnen möchten. Auch eine gute Zeit für eine Platzierung ist der Frühling. In den Monaten März bis Mai/Juni ist es oft so, dass es nur wenige Bewerber gibt, was die Chancen bei den Gastfamilien deutlich erhöht. Die Zeit zwischen Oktober und Januar ist dahingegen sehr schwierig. Zu dieser Zeit gibt es immer sehr viele Bewerber (alle, die sich erst zu spät überlegt haben, dass sie ins Ausland möchten) und sehr wenige Gastfamilien. In Australien und Neuseeland ist das Ganze ein wenig anders. Da die Schule dort Ende Januar beginnt, gibt es zu dieser Zeit auch die meisten Gastfamilien. Wie lange sollte man bleiben? Grundsätzlich gilt immer: je länger, desto besser. Da das Au Pair eine wichtige Bezugsperson für die Kinder wird, möchten die Familien ihnen nicht zu häufig einen Wechsel zumuten. In den USA ist es ohnehin nicht möglich, kürzer als 12 Monate zu bleiben (vor Ort kann um 6, 9 oder 12 Monate verlängert werden), aber auch in Europa bevorzugen Gastfamilien Bewerber, die länger bleiben können. Es muss nicht immer ein ganzes Jahr sein, aber diejenigen, die im Sommer anfangen möchten, sollten zumindest 9/10 Monate bleiben.  Eine Ausnahme gilt für Au Pairs, die im Frühjahr in einem europäischen Land beginnen möchten. Da es zu dieser Zeit nur sehr wenige Au Pair Bewerbungen, aber einige Familien gibt, ist auch mal möglich für nur sechs Monate oder auch kürzer zu bleiben.  Da in Australien für das Working Holiday Visum immer noch gilt, dass man nicht länger als 6 Monate bei einem Arbeitgeber bleiben darf, ist das Programm hier auch auf diesen Zeitraum beschränkt (in Gastfamilienwechsel nach 6 Monaten ist möglich). In Neuseeland wurde diese Regelung aufgehoben und somit suchen die Gastfamilien jetzt Au Pairs, die mindestens 9 Monate (maximal 12 Monate) bei ihnen bleiben. Wann beginne ich mit der Bewerbung? Es ist immer wichtig, sich rechtzeitig mit der Bewerbung für das Au Pair Programm zu beschäftigen. Wenn man in ein Land möchte, für das man ein Visum benötigt, braucht man entsprechend mehr Zeit. Da der Visumsantrag einige Zeit in Anspruch nimmt, planen Gastfamilien dementsprechend auch schon relativ früh im Voraus. Möchte man zum Beispiel zwischen Juli und September in die USA reisen, sollte man am besten schon Ende des vorhergehenden Jahres alle Unterlagen anfordern und mit der Bewerbung beginnen. Anfang des Jahres kann man dann sein Interview machen und die kompletten Unterlagen einreichen, so dass die Suche beginnen kann. Spätestens sollte die komplette Bewerbung im März/April eingereicht sein. Für die europäischen Länder kann man sich auch später noch bewerben, da es viele Familien gibt, die relativ spontan ein Au Pair suchen. Trotzdem erspart man sich viel Stress, wenn man sich rechtzeitig um seine Bewerbung kümmert. Es sollte nicht unterschätzt werden, wie viel Arbeit in einer guten Bewerbung steckt. Neben den Unterlagen, die man selbst zusammenstellt, ist man bei vielen Dokumenten (Referenzen, ärztliches Attest, polizeiliches Führungszeugnis) von Anderen abhängig, was oft noch mehr Zeit kostet. Man sollte für die Erstellung einer Bewerbung für die USA ca. 1-2 Monate einrechnen, für Europa oder Downunder ca. 2-4 Wochen. Wie lange dauert es, bis ich vermittelt bin? Man kann pauschal nicht sagen, wie lange eine Vermittlung dauert. Wenn man seine Bewerbung sehr früh einreicht, kann es manchmal noch ein bisschen dauern, bis im entsprechenden Zielland die heiße Platzierungsphase so richtig anläuft. Trotzdem hat man den Vorteil, dass man gleich von Anfang an Familien vorgestellt werden kann, höchstwahrscheinlich schon sehr früh seine Gastfamilie hat und dann genug Zeit bleibt, um sich auf die Abreise vorzubereiten. Es kann manchmal mehrere Monate dauern, bis man platziert ist, manchmal auch nur 1-2 Wochen. Grundsätzlich ist es aber immer besser, sich früh zu bewerben. Wenn man sich spät bewirbt, kann es zwar sein, dass man nicht so lange auf eine Gastfamilie warten muss, die Chancen sind meist schlechter, weil oft ein Großteil der Gastfamilien schon sein Au Pair gefunden hat. Das Wichtigste ist, dass man nicht zu lange zögert oder die Bewerbung aufschiebt. „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ gilt also auch bei der Au Pair Bewerbung. Wenn man sich ein zeitliches Polster eingebaut hat, ist es auch leichter, Verbesserungsvorschläge der Agentur umzusetzen und sich in der Bewerbung bestmöglich zu präsentieren. Wer sich unsicher ist, ob er/sie zu spät oder zu früh dran ist, überhaupt noch Chancen hat, etc. ruft uns am besten einfach an. - Das Profilfoto - Das Fotoalbum - Der Vorstellungsbrief - Der Zeitraum - Das Video -
Bewerbung Das Team Downloadcenter  AbroadConnection, dem Spezialisten für High School und Au Pair
2017 AbroadConnection Über Uns Flüge Termine Au Pair Broschüreals PDF
Links Impressum/Datenschutzerklärung Versicherungen Saskia Nunes  Progrtam Manager  snunes@abroadconnection.de Tel: 089 37948283