Gastfamilie werden als Au Pair nach Deutschland High School als Au Pair ins Ausland AuPair, Au Pair Agentur, USA, Amerika, Europa, England, Spanien, Frankreich, Skandinavien, Australien, Neuseeland, Sprachtutorenprogramm, Gastfamilie, Ausland, Erfahrungsberichte, Kinderbetreuung, Nanny, Demi-Pair
Jetzt bestellen Susanne Caudera-Preil Als Au Pair ins Ausland  Neuauflage, Aktualisierung und Erweiterung des seit Jahren vergriffenen Au-Pair-Ratgebers
Als Au Pair ins Ausland - Bewerbungstipps - Das Fotoalbum -
USA Europa Allgemeine Leistungsbedingungen Als Au Pair ins Ausland
Erfahrungsberichte FAQs Warum Au Pair? Neuseeland Australien Informationen anfordern
- Das Profilfoto - Das Fotoalbum - Der Vorstellungsbrief - Der Zeitraum - Das Video - Die Fotos sind ein sehr wichtiger Teil der Bewerbung. Oft entscheiden die Kinder mit, wen sie gerne als Au Pair hätten und da spielen die Fotos natürlich eine wichtige Rolle. Grundsätzlich ist das Fotoalbum dazu da, dass die potentielle Gastfamilie die Bewerberin oder den Bewerberin in seinem Umfeld kennenlernt. Dazu gehören Fotos mit der Familie, mit Freunden, bei der Ausübung von Hobbys und natürlich bei der Betreuung von Kindern.   Ohne Fotos mit Kindern ist die Bewerbung nicht vollständig Der wichtigste Teil sind die Fotos mit Kindern, auf die du aufgepasst hast. Neben den Referenzen gelten diese sozusagen als Beweis dafür, dass du tatsächlich Erfahrung mit Kindern hast. Auch können die Gastfamilien sich so besser vorstellen, wie du mit Kindern umgehst. Wer kleine Geschwister oder Cousins hat, kann natürlich auch Bilder mit diesen hinzufügen. Manchmal kommt es vor, dass die Referenzgeber ungern Fotos mit ihren Kindern machen lassen. Du solltest die Eltern deiner Babysitterkinder oder die Erzieher im Kindergarten also beruhigen, dass die Fotos niemals frei im Internet zu sehen sein werden. Diesen Teil der Bewerbung bekommen nur Gastfamilien zu sehen, die ein ehrliches Interesse an deiner Bewerbung haben. Du solltest auf allen Fotos auch selbst zu sehen sein Bitte bedenke bei der Erstellung der Fotoalben, dass die Familien an dir  interessiert sind. Sie möchten dich gerne in deinem Umfeld kennenlernen. Wir bekommen oft Collagen mit Fotos von Haustieren, Gärten, Kindern etc. Das alles ist für potentielle Gastfamilien nur interessant, solange du auch mit auf dem Foto bist. Sie möchten ja schließlich dich bei sich aufnehmen und nicht deinen Hund. Gerne kannst du aber ein Foto mit dir und deinem Hund zusammen verwenden. Das zeigt der Familie, dass du tierlieb bist und vielleicht haben sie ja dann gerade an dir Interesse, weil sie selbst einen Hund haben. Wie erstelle ich meine Fotocollage? Bei Bewerbungen für die USA ist es manchmal so, dass das Fotoalbum online erstellt wird. Die Fotos werden also in ein Profil hochgeladen. Bei allen anderen Ländern seid ihr in der Erstellung der Fotocollage relativ frei. Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Man kann die Fotos einfach aufkleben und die Beschriftung mit der Hand vornehmen. Wichtig ist hierbei, dass die Fotoseiten nicht größer als A4 sind und dass sie sich leicht einscannen lassen. Alle Bewerbungen werden digitalisiert und das ist schwierig, wenn die Collage Elemente enthält, die zum Aufklappen sind, oder abstehen. Gerne kannst du das Fotoalbum auch gleich am Computer erstellen und dir damit das Ausdrucken der Fotos sparen. Besonders geeignet hierfür ist Powerpoint. Wir können auch jede PDF Datei verwenden. Bitte schickt uns keine einzelnen Fotos oder Word-Dokumente (hier wird bei der Übermittlung oft alles durcheinandergeworfen). Du kannst uns die Datei per E-Mail oder auf einer CD per Post mit den anderen Unterlagen schicken. Lieber zu viele Fotos, als zu wenige Es ist schwierig, eine angemessene Anzahl von Fotos zu nennen. Es kommt immer ein wenig auf die Gestaltung des Albums an. Während fünf Fotos eindeutig zu wenig sind, kann die passende Anzahl so  zwischen 10 und 20 liegen. Generell gilt immer: Lieber zu viele Fotos, als zu wenige. Wenn wir finden, dass du zu viele Fotos hast, können wir immer noch welche rausnehmen. Du solltest deine Fotos alle mit einem Untertitel versehen, der auf der jeweiligen Landessprache beschreibt, was darauf zu sehen ist. Natürlich sollte das ganze Fotoalbum ansprechend gestaltet sein, da Gastfamilien sofort sehen, welche Bewerber sich viel Mühe gegeben haben und welche weniger. Wenn bei der Gestaltung des Fotoalbums Unsicherheiten oder Frage auftreten, solltest du dich immer bei AbroadConnection melden. Natürlich schauen wir uns deine Unterlagen auch noch mal genau durch, bevor sie Familien vorgestellt werden. Falls wir noch Verbesserungsvorschläge haben, kontaktieren wir dich natürlich. - Das Profilfoto - Das Fotoalbum - Der Vorstellungsbrief - Der Zeitraum - Das Video - 
Bewerbung Das Team Downloadcenter  AbroadConnection, dem Spezialisten für High School und Au Pair
2017 AbroadConnection Über Uns Flüge Termine Au Pair Broschüreals PDF
Links Impressum/Datenschutzerklärung Versicherungen Saskia Nunes  Progrtam Manager  snunes@abroadconnection.de Tel: 089 37948283